Goliath (Spoileralarm)

Billy Bob Thornton ist an sich schon ein unglaublich guter Schauspieler, der sich in jeder Rolle grundlegend verändert. William Hurt steht ihm da kaum nach. In der exclusiv bei Amazon Prime verfügbaren Serie Goliath stehen sie sich als Gegenspieler mit einer langen, konfliktgeladenen Geschichte gegenüber.

Cooperman & McBride ist eine der angesehensten Anwaltskanzleien der Stadt. Dabei ist der Partner McBride (Thornton) längst in Ungnade gefallen und existiert nur noch im Kanzeilnamen. Tatsächlich arbeitet er als einzelner Anwalt, hausiert er in einem Motel und trifft seine Mandanten in einer Kneipe. Cooperman lebt zurückgezogen in einem düsteren Luxuspenthouse und zeigt sich kaum noch öffentlich, seit sein Gesicht entstellt ist, kontrolliert aber die Arbeit seiner Angestellten unter anderem mit Überwachungskameras.

Als eine Strafverteidigerin McBride um Hilfe bittet, um gegen eine Rüstungsfirma nach dem angeblichen Suizid eines Mitarbeiters zvilirechtlich vorzugehen und Schmerzensgeld zu fordern, trifft er seinen alter Partner plötzlich als Gegner vor Gericht.

Der Einzelkämpfer McBride als David, dessen einzige Resource sein Glauben an die Gerechtigkeit schon eine Menge Schaden genommen hat, gegen Goliath, in Form einer hochorganisierten Anwaltskanzlei und einer lobbyunterstützten Rüstungsfirma.

Der ewige Konflikt zwischen Recht und Gerechtigkeit ist die Triebfeder der Geschichte. McBride sammelt Beweise, die für einen fahrlässigen, vom Rüstungsunternehmen verursachten Unfall sprechen, während Cooperman den Rechtsstreit persönlich nimmt. Thornton wurde für die Darstellung des McBride 2017 der Golden Globe verliehen.

Produzent David E. Kelley, Ehemann von Michelle Pfeiffer, ist als Jurist und Ex-Anwalt durchaus auf Anwaltsserien spezialisiert. Ally McBeal [Amazon-Partner-Link], LA Law [Amazon-Partner-Link] oder Boston Legal [Amazon-Partner-Link] sollten allen bekannt sein, aber auch Picket Fences – Tatort Gartenzaun [Amazon-Partner-Link] wurde von ihm produziert.

Er zeigt in seinen Serien gleichermaßen die Unmenschlichkeit des juristischen Systems wie seine Absurditäten, allerdings aus unterschiedlichen Blickwinkeln. Während in Picket Fences das Absurde dominiert, nutzt er bei Goliath das Drama der ehemaligen Kanzleipartner als Perspektive.

McBride wird im Intro kettenrauchend in einer erstickenden, unter Wasser stehenden Welt gezeigt, was seine wirtschaftliche und psychische Situation widerspiegelt (siehe auch die am Ende eingebettete erste Folge in Originalversion).

Die erste Staffel eignet sich perfekt für ein Binge-Viewing-Wochenende, da die einzelnen Episoden mit Cliffhängern versehen in einander übergehen. Am Ende steht eine Gerichtsentscheidung, die ein kleiner Sieg ist und ein weiteres Verfahren erst ermöglicht – eine gute Vorlage für eine zweite Staffel.

Und die kommt tatsächlich im Juni 2018 bei Amazon Prime [Amazon-Partner-Link] – also höchste Zeit, die erste Staffel zu gucken, damit man vorbereitet ist.

Als Schmankerl hier die erste Folge im Englischen Original:

Deine Meinung dazu?

  Subscribe  
Notify of